Künstliche Intelligenz

Vorausschauende Wartung in der Produktion

Die Produktion spielt eine zentrale Rolle in vielen Unternehmen. Die große Herausforderung für diese Unternehmen,...

vorausschauende Wartung

Die Produktion spielt eine zentrale Rolle in vielen Unternehmen. Die große Herausforderung für diese Unternehmen, egal in welcher Branche, besteht darin, die Produktionszeit zu erhöhen und Prozessausfälle zu minimieren. Denn diese beiden Meilensteine bedeuten letztendlich Geld. Anschauliche Beispiele dafür finden sich in der Lebensmittel-, Einzelhandels-, Chemie- oder Automobilbranche.

In diesen und in vielen anderen Bereichen ist die Arbeitszeit der Produktionslinien Gold wert. Dies erfordert, dass jede Maschine ihre maximale Leistung erreicht und die Prozesse optimiert werden. Die Wartung ist daher eine lebenswichtige Aufgabe, denn unerwartete Stillstände oder Ausfallzeiten, die größer sind als veranschlagt, erhöhen die Produktionskosten. Sie wirken sich entweder direkt auf den Unternehmensgewinn oder auf den Preis des Produkts aus, im letzteren Fall mit möglichen Auswirkungen auf den Verkauf. Mit vorausschauender Wartung können diese Herausforderungen gemeistert werden

Traditionelle Wartung: Eine kostenspielige Angelegenheit!

Wenn ein Fahrradhersteller einen Ausfall in der Carbonrahmenfertigung erleidet, der die Linie für 12 Stunden zum Stillstand bringt, erhöht sich der Stückpreis in dem zu bestimmenden Zeitraum um X%. Dieser Verlust muss dann entweder von der Organisation mit einem Gewinnausfall übernommen wird oder er wird auf die Kosten des Produkts und damit auf die Großhändler oder Endkunden übertragen. An dieser Stelle muss berücksichtigt werden, dass nicht nur die Zeit ohne Fertigung monetarisiert wird. Denn auch das Material und das Personal, das eingesetzt wird, um die Anlage wieder auf die geschätzten Produktionsparameter zu bringen müssen miteinberechnet werden.

Keine Maschine ist davon ausgenommen, Ausfälle, Störungen, Verschlechterungen, Kapazitätsverluste … tatsächlich ist keine Maschine davon ausgenommen, einen dieser Umstände ohne Vorwarnung oder Indikatoren zu erleiden, die dem Wartungsteam Anhaltspunkte geben können, um Korrekturmaßnahmen durchzuführen, die ebenfalls kostspielig sind, aber in einem geringeren Ausmaß.

Die Lösung: Vorausschauende Wartung

Heutzutage ermöglichen uns Big Data, künstliche Intelligenz und Internet of Things (Iot)-Geräte, die Wartung auf ein Höchstmaß an Effizienz zu bringen. Die Probleme die industrielle Maschinen haben können werden vorhergesehen. Zu wissen, was passieren wird, bevor es passiert, mag wie Science Fiction erscheinen, aber es ist Realität, und das schon heute. Wie erreichen wir das? Mit Werkzeugen zur vorausschauenden Wartung.

Die vorausschauende Wartung ist eine Technik, die auf der Nutzung von Daten und deren Umwandlung in nützliche Informationen basiert. Sie vereinfacht die Entscheidungsfindung und sieht Probleme vorher, bevor sie auftreten. Vorhersagen werden umso besser sein, je mehr Daten wir haben und je höher deren Qualität ist. Ein Punkt, bei dem das Internet of Things von entscheidender Bedeutung ist.

Vorhersagen durch Daten und Sensoren

Die Entwicklung von Sensoren, die jeden Tag fortschrittlicher und billiger werden, erlaubt es, alle Möglichkeiten des Internets der Dinge auszunutzen. So werden die Produktionslinien ständig und in Echtzeit zu überwacht, um Anomalien in der Arbeit der Maschinen zu erkennen, mit denen mögliche Brüche oder Ausfälle vorhergesehen werden können.

Um die Vorhersagen zu erhalten, von denen wir sprechen, werden Werte wie Schwingung, Temperatur, Weg, Geschwindigkeit usw. gemessen. Jede Abweichung in den Standardparametern dieser Referenzen, oder in mehreren davon, kann ein großes Problem ankündigen, das frühzeitig angegangen werden kann, wodurch Ausfallzeiten und Wartungskosten minimiert werden.

Ergebnis: Steigende Produktivität, Qualität & Rentabilität

Mit anderen Worten, die vorausschauende Wartung basiert auf der Abfolge von Erkennung, Analyse und Eingriff. Hierdurch wird einerseits erreicht, dass geplante Korrekturmaßnahmen, die weit von den tatsächlichen Bedürfnissen der Maschinen entfernt sind, beendet werden. Andererseits, dass mögliche Ausfälle, auf die reagiert werden muss, im Voraus erkannt werden, um größere, zeit- und geldaufwändigere Ausfälle zu vermeiden.

Infolgedessen wird die produktive Zeit der Maschinen erhöht; die Lebensdauer der Teile wird verlängert, die nur dann ausgetauscht werden, wenn sie beschädigt oder von ihrem optimalen Zustand abgewichen sind. Die Planungsebenen werden erhöht (Analyse des besten Zeitpunkts für den Stillstand, Bewertung des Materialbedarfs und der Humanressourcen…), wodurch der Stress der Teams reduziert und ihr Vertrauen erhöht wird, dank der Vereinfachung des Entscheidungsprozesses, der auch genauer sein wird.

Schlussfolgerung

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Sprung von der vorbeugenden Wartung zur vorausschauenden Wartung die Eingriffe an den Maschinen reduziert. Diese erfolgen nur noch in den Fällen, in denen sie notwendig sind. Die Stillstandszeiten in der Produktionskette werden minimiert. Die Kosten für Teile und Ersatzteile sinken. Die Ausschussraten werden reduziert und die Vorhersage erhöht, was die Planung von Arbeiten zu Schwachlastzeiten ermöglicht, in denen ein Stillstand weniger kostspielig ist. Und was bedeuten diese Vorteile? Gesteigerte Produktivität, höhere Qualität und höhere Rentabilität.