Künstliche Intelligenz

Ersetzt die KI bald den Menschen?

Werden wir überflüssig? Die größte Angst der Menschen im Hinblick auf Künstliche Intelligenz ist, dass...

Werden wir überflüssig?

Die größte Angst der Menschen im Hinblick auf Künstliche Intelligenz ist, dass sie den Menschen überflüssig machen könnte. Allerdings haben uns auch schon die vorherigen Industriellen Revolutionen gezeigt: Es fallen einerseits Jobs durch die Technologien weg, andererseits schafft sie aber auch neue Geschäftsmodelle, Services, Produkte und Branchen. Wenn sich zum Beispiel ein Lkw irgendwann mithilfe von Künstlicher Intelligenz autonom fortbewegt, kann der frühere Lkw-Fahrer sich anspruchsvolleren Arbeiten in der Logistik widmen. Künstliche Intelligenz wird die Arbeit von Menschen also verändern, aber sicherlich nicht überflüssig machen.

KI als verbündeter

Man sollte die KI nicht als Gegner des Menschen ansehen sondern vielmehr ein Zusammenspiel der beiden Parteien in betracht ziehen, um einen optimalen Arbeitserfolg zu ermöglichen. Die Stärke der KI liegt in der Leistung welche viel Zeit und Geld einsparen kann, doch der Mensch kann mit persönlicher Kommunikation, individuellen Erfahrungen und Expertisen zur Gesamtleistung beitragen. Gerade in Bezug auf neue, unbekannte Situationen hat der Mensch immer noch die Oberhand und kann besser reagieren als eine für eine bestimmte Situation, programmierte Maschine. Eine Verbindung aus der Objektivität der KI und der Subjektivität des Menschen, ergibt die perfekte Kombination. So können Fakten mit Erfahrungen abgewogen werden und auch mal Regeln gebrochen werden um auch disruptive Entwicklungen zu ermöglichen.

Schlussfolgerung

Im Prinzip ergänzen sich die beiden Parteien KI und Mensch perfekt und sind in der Lage große Veränderungen und Erfolge zu verwirklichen, die in vielen Bereichen unseres Lebens positive Ergebnisse bewirken könnten.