Lead-Scoring im Vertriebsprozess

Beim Lead-Scoring wird jedem Lead, der für ein bestimmtes Unternehmen generiert wird, eine numerische Punktzahl...

Lead Scoring

Beim Lead-Scoring wird jedem Lead, der für ein bestimmtes Unternehmen generiert wird, eine numerische Punktzahl zugewiesen. Dieser Prozess hilft dem Vertriebs- und Marketingteam, Leads zu priorisieren, angemessen zu reagieren und die Abschlussrate zu erhöhen.

Ziele

  • Untersuchen Sie die Wahrscheinlichkeit der endgültigen Kaufentscheidung neuer Leads
  • Kategorisierung der neuen Leads durchführen
  • Identifizieren der besten Geschäftsmöglichkeiten basierend auf dem Interesse und der Beteiligung des Benutzers
%%tb-image-alt-text%%

Ein Unternehmen mag viele potenzielle Kunden haben, aber die meisten dieser Interessenten werden sich letztendlich nicht in echte Kunden verwandeln. In jedem Fall muss jedes Vertriebsteam eine lange Liste von Leads durchsehen und herausfinden, wie es seine Ressourcen am besten für den Vertriebsprozess einsetzen soll. Das Lead-Scoring erlaubt es, die Attribute jedes neuen Leads in Bezug auf die Kaufwahrscheinlichkeit zu analysieren und damit die Chancen zu erhöhen, dass dieser Lead tatsächlich zu einem Kunden wird. Mit diesem neuen Ranking kann das Vertriebsteam seine Zeit priorisieren und nur Zeit für die Leads aufwenden, die mit hoher Wahrscheinlichkeit zu zahlenden Kunden werden.

%%tb-image-alt-text%%

Was wir tun

Bewerten Sie neue Kunden auf der Grundlage ihrer Wahrscheinlichkeit, ein Produkt oder eine Dienstleistung zu kaufen.

Wie wir es tun

Erste Untersuchung der Daten

Der Lead-Scoring-Prozess beginnt mit der Identifizierung der Informationen, die sowohl von aktuellen als auch von ehemaligen Kunden generiert wurden. Es ist wichtig, die Variablen zu erkennen, die einen größeren Einfluss sowohl auf erfolgreiche Käufe als auch auf mögliche Kündigungen von Kunden haben.

Das Modell anwenden

Sobald das Problem definiert ist, wenden wir ein Modell auf diesen Datensatz an. Das Modell bewertet die Beziehung zwischen verschiedenen Attributen, die mit Kunden, Interessenten und dem identifizierten Verhalten (z. B. Produktkauf) verbunden sind, und bewertet sie auf Basis der Tendenz, das identifizierte Verhalten zu erreichen.

Visualisierung

Die Ergebnisse werden in Dashboards visuell dargestellt, die in einer datengetriebenen Umgebung die Grundlage für die Entscheidungsfindung bei den nächsten Aktionen und Kampagnen bilden.